DIESE WEBSEITE NUTZT COOKIES

Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen über Cookies und deren Verwendung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Bei der SCHEMA knallen die Sektkorken: Der SCHEMA Reader ist der leistungsstarke Nachfolger der Online-Hilfe

Der Nürnberger XML-Redaktionssystemhersteller hat Grund zu feiern. Nach langer Entwicklungs- und Pilotphase des SCHEMA Readers erfolgte nun endlich der offizielle Launch der neuen Online-Hilfe. Die SCHEMA Gruppe reagiert damit auf den Bedarf der Software-Branche nach einer neuen Hilfe-Plattform für Unternehmen. Der SCHEMA Reader bietet neben einem eigenen Anwenderrahmen viele hilfreiche Zusatzfunktionen und einen eigenen HTML5-Befehlssatz.

Ein großer Teil der Unternehmenslandschaft musste sich in den letzten Jahren  mit der hoffnungslos veralteten CHM-Hilfe zufrieden geben. Die SCHEMA Gruppe hat den Bedarf erkannt und den Anspruch, die stationäre Online-Hilfe reif für das 21. Jahrhundert zu machen, mit ihrem SCHEMA Reader in die Tat umgesetzt.

Die Bedienoberfläche des SCHEMA Reader ist ähnlich aufgebaut wie die HTML Help Online-Hilfe, beinhaltet aber neben den gewohnten Funktionen wie Navigationsbaum und –flächen sowie Druck- und Favoritenfunktionen viele zusätzliche Extras. So enthält die Suche eine aktive Filterfunktion. Der Content-Frame kann dank HTML5 dynamische Inhalte wie Videos oder auch Grafiken anzeigen. Der SCHEMA Reader ist dadurch eine multimediafähige Online-Hilfe. Außerdem hat der SCHEMA Reader einen eigenen Anwendungsrahmen und ist mit all den hilfreichen Zusatzfunktionen und einem vorgegebenen HTML5-Befehlssatz überall einsatzfähig. Er verbindet die Möglichkeit moderner Hilfe-Technologien in einem Paket, das es so bisher noch nicht gegeben hat.

Da der Content-Management-System-Hersteller aus Nürnberg etablierte Standard-Technologien für den SCHEMA Reader bedient, ist für technische Stabilität gesorgt. Seine Optik lässt sich ganz einfach an das Corporate Design des Unternehmens anpassen. Anzeigen kann der SCHEMA Reader dabei beliebige Inhalte in HTML5. Die Informationen müssen also nicht aus SCHEMA ST4, dem Redaktionssystem und Flaggschiff der SCHEMA Gruppe, kommen, sondern sind davon völlig unabhängig einsetzbar. Über Konverter können auch „alte“ Hilfe-Inhalte auf Basis von HTML Help für den SCHEMA Reader aufbereitet werden.
Das Installationspaket für den SCHEMA Reader mit allen wichtigen Informationen ist kostenlos auf der SCHEMA Website herunterladbar. Weitere Informationen zur Online-Hilfe sind hier zu finden.